Balda Baldina

Datenblatt

Kameratyp: Faltbalgenkamera Kleinbild 24x36mm Filmtransport: Rändelrad auf der Unterseite - Bildzählwerk - Freigabeknopf für Rückspulung
Hersteller: Balda-Werk, Max Baldeweg, Dresden Sucher: aufgeschraubter Fernrohrsucher
Baujahr: 1939 Belichtungsmessung: - / -
Objektiv: Erisar Anastigmat 1:2,9/50mm  bis f 1:11 Blitzanschluss: - / -
Fokussierung: Frontring am Objektiv 0,7 m bis Unendlich Gewicht: 413 g
Verschluss: Compur 1/1 - 1/300 sowie B und T Abmessung: 120 x 36 (86) x 84
Sonstiges:

Auch für den "kleinen Mann" erschwinglich: das Pendant zur Retinette

Das Erisar Anastigmat Objektivist nicht gerade ein "Lichtblicker"

Der Sucher ist aufgeschraubt und besitzt keine Verstellmöglichkeit zum Parallaxenausgleich wie bei den anderen Baldinas

Weitere Futures: Drahtauslöseranschluss, Handschlaufe, großes Stativgewinde, Aufstellbein

Der Rückspulknopf ist schlicht, aber funktionell

Das Filmzählwerk muss von Hand eingestellt werden und ist nicht unter einem Uhrwerksdeckel versteckt.

Das Innenleben ist allerdings unverändert geblieben

Auch die Schärfentiefentabelle auf der  Rückseite der Kamera fehlt nicht

 

    

 

Copyright © Reinhard Krahé