Zurück Abbildung groß

  

Voigtländer Entfernungsmesser

1956 - 1962

Der Aufsteckentfernungsmesser der Firma Voigtländer arbeitet nach dem Prinzip der Kontrastspiegelung. Innerhalb eines leicht violett eingefärbten zentralen Messfeldes müssen zwei eingespiegelte Bildelemente zur Deckung gebracht werden. Der Einstellbereich reicht von 1 m bis unendlich. Die Justierschraube in der Mitte des Einstellrades dient zur Feinkorrektur bei Differenzen. Der Preis für dieses Zubehörteil betrug 16.- DM, die dazugehörige Ledertasche 3,50 DM.
Hier auf eine Vito II montiert: Hier auf eine Vito IIa montiert:
Zurück Abbildung groß

 

Copyright © Reinhard Krahé