Zurück Technische Daten Abbildung groß

  

Kodak Retina I (Typ 143)

Die schnell beliebte Retina I ab 1938 auch in "Profi-Schwarz"

Als Typ 141 auch in silberfarbiger Ausstattung zu haben >>>>

Die Retina I - Typ 143 ist im Wesentlichen baugleich ihrem Schwestermodell vom Typ 141. Sie ist halt nur schwarz. Nur schwarz? Nun, ein wenig mehr ist da schon: das Schwarze ist - zumindest auf der Gehäusekappe Emaille und nicht bloß schnöder Kameralack, die glänzenden Flächen der 141 sind hier aufs Feinste mit Kaliko überzogen. Mein Modell trägt eine der ersten Seriennummern, dennoch löst sich auch an den Kanten kein bisschen Material. Das habe ich selbst bei Luxusmodellen schon ganz anders erlebt. Während bei der 141 zwei Schraubenköpfe davon zeugen, dass da irgendwie ein optionaler Zubehörschuh befestigt werden könnte, ist unter der Oberfläche des Bezugs keine Erhebung zu sehen. Doch werden dort wohl vorgefertigte Gewindelöcher sein, denn ich habe schon 143er mit Schuh gesehen. Nachschauen mag ich natürlich nicht.

Die 143 ist mit einem Jahr Verspätung ins Rennen geschickt worden, es gab sie nur mit einer einzigen Objektivbestückung (Retina Xenar) und dennoch wurde sie 21.500 mal gebaut. Ihre Schwester brachte es in zwei Jahren auf 31.750 Stück. Preislich gab es keinen Unterschied: beide zu 75.- RM. Die erste Serie besaß einen Compur, spätere einen Compur Rapid Verschluss.

>>>> Alle deutsche Kodak Retina Faltkameras >>>>

Zurück Technische Daten Abbildung groß

 

Copyright © Reinhard Krahé