Zurück Technische Daten Abbildung groß

 

Welta Weltix

Faltbalgenkleinbildkamera von Welta

Die Retina I Typ 117 von 1934 revolutionierte den Kamerabau und erweiterte den Markt. Auf diesen Zug sprangen in den kommenden Jahren immer mehr Hersteller, so auch Welta. Die Weltini (siehe links unten) war die erste von Welta von 1937 gefertigte 35 mm Klappkamera, sogar mit gekoppeltem eingebautem Entfernungsmesser. Ein Konkurrenzprodukt zur Retina II Typ 142. Zusätzlich besaß die Weltini sogar einen Sucher mit Paralaxenausgleich. Damit war sie einzigartig. Allerdings war ihr Preis mit 155.- bis über 200.- RM auch exorbitant. Die hier gezeigte Weltix von 1939 ist preiswerter und wendet sich an den engagierten, doch nicht ganz so kapitalkräftigen Amateur. Die Verkaufszahlen der Welta Kameras erreichten zwar nie die der Kodak-Nagel Produkte, doch wuchs die Firma zu einer ernstzunehmenden Konkurrenz heran. Man wagte sich sogar - wenn auch wegen der Zeitumstände relativ erfolglos - an den Export. So die Welta Watson 35 von 1940 (siehe rechts unten). Nach 1945 firmierte die Firma unter neuer Verwaltung als VEB Welta Kamerawerk. Auch nun wurden wieder Faltbalgenkameras gebaut, so die hervorragenden Welti I (siehe unten Mitte) und Welti Ic.

Zurück Technische Daten Abbildung groß

 

Copyright © Reinhard Krahé