Zurück Technische Daten Abbildung groß

Balda Rigona

Einfach gehaltene Amateurkamera von Balda, Bünde aus dem Jahr 1954

Bedienungsanleitung

Die Balda Rigona war die Vorgängerin der >>> Baldinette >>> , welche 1956 zur Photokina herauskam. Nur hatte diese dann bessere Objektive (Radionar 3,5 bzw. 2,8) und einen Prontor-SV Verschluss. Das Balda-Werk wurde von Max Baldeweg 1908 in Dresden-Tolkewitz gegründet. Anfangs wurde Zubehör (Selbstauslöser, Verschlüsse) hergestellt, dann Platten- und Rollfilmkameras. 1935 war die Baldina die erste Kleinbildkamera von Balda. Nach 1945 gab es zwei Balda Werke, eines im Osten und ein neues im Westen Deutschlands. Im Balda-Werk Bünde (Westf.) stellte man  Kunststoffteile, photographische Geräte und Kleinbildkameras her. Der Hersteller Balda ist heute noch existent, fertigt allerdings mittlerweile Zulieferungen für die Herstellung von Mobiltelefonen und produziert schon lange keine Kameras mehr. Die Firma Balda hatte ihren Kameras sowohl vor als auch nach dem Krieg oft die gleiche Namen gegeben, was recht verwirrend ist, zumal nach dem Krieg in Ost und West parallel gefertigt wurde.

Eine Liste von Baldas Kameratypen findet sich hier

Zurück Technische Daten Abbildung groß

 

Copyright © Reinhard Krahé