Zurück Technische Daten Abbildung groß

  

Welta Welti I

Die erste Nachkriegs-Welti, eigentlich das Vorkriegsmodell

Dieses Modell ist eigentlich eine leicht geschönte Neuauflage der Welti, die in den letzten Monaten vor der Umstellung auf Rüstungsproduktion hergestellt wurde. Sie war seinerzeit auch gut im Ausland verkauft worden. Dieses Modell hier ist mit einem Carl Zeiss - Tessar 1:3,5/50mm ausgestattet, es gab aber auch Ausführungen mit einem Meyer Trioplan 1:2,9/50mm. Auch die Verschlüsse variierten je nach Ausstattung. Neben dem hier verwandten Cludor gab es den Apparat auch mit Vebur Verschluss.

Welta war einstmals ein exzellenter Kamerahersteller, der vor dem Krieg als einziger sogar in den Genuss kam außer Leitz ein Elmar in eine seiner Kameras einzubauen. Aber auch bei den Welta Werken galt, wie für so viele der einst ausgezeichneten Betriebe rund um Dresden, welche vor dem Zusammenbruch 1945 Kameras und andere optische Gerät in absoluter Spitzenqualität bauten und im wahrsten Sinne des Wortes Weltgeltung genossen: enteignet, zwangsvereint, die Produktpalette simplifiziert, Bauteile vereinfacht, Qualitätssicherung lasch, Kontrollen noch lascher, Produktion für irgendeinen Jahresplan, die Masse und den Export .... und die Qualität ging flöten! Und in Deutschlands Westen? Auch da ging so allerhand den Bach runter. Wenn auch aus anderen Gründen. Die Quintessenz aus beiden Versäumnissen: die kleinen gelben Männchen machten das Rennen!

 

Zurück Technische Daten Abbildung groß

 

Copyright © Reinhard Krahé