Balda Rival 35

Datenblatt

Kameratyp: Kleinbild Balgenklappkamera Filmtransport: Rändelrad auf der Unterseite - Bildzählwerk - Freigabeknopf für Rückspulung - keine Doppelbelichtungssperre - Selbstauslöser
Hersteller: Balda-Werk, Bünde, Westfahlen Sucher: Fernrohrsucher - im Gehäuse integriert
Baujahr: 1950 Belichtungsmessung: - / -
Objektiv: Enna Werk München - Ennagon 50mm/3,5 Blitzanschluss: seitlich am Objektiv - Zubehörschuh
Fokussierung: am Objektiv 3 feet bis unendlich (amerikanische Skalierung) Gewicht: 416 g
Verschluss: Prontor-S  1/1 bis 1/300 sek. und B Abmessung: 122 x 36 (86) x 85
Sonstiges:
Die Ähnlichkeiten der Geschwister: der Hinweis auf den Hersteller durfte nicht allzu offensichtlich sein. Daher ein leicht verändertes Design, andere Beschriftungen. Dennoch: die Herkunftv ist nicht zu leugnen: es ist eigentlich eine Baldini.
Farbliche Unterschiede im Design der Objektivstandarten, außerdem andere, wenn auch sehr ähnliche farbkorrigierte Dreilinser. Links Rival 35: Enna Werk München - Ennagon 50mm/3,5   -  Rechts Baldini: Balda Werk Bünde Enna-Baldanar C  1:3,5/50mm. Doch bei beiden muss der Verschluss separat gespannt werden und es fehlt bei beiden eine Doppelbelichtungssperre.
Die Einteilung der Entfernungsskala ist bei der Rival 35 natürlich in feet. Am Innenleben wurde nicht das Geringste verändert.
Das Gewinde für den Draht- oder Selbstauslöser ist bei der Rival 35 (unten) in den Auslöseknopf verlegt. Bei der Baldini (unten) gab es noch eine kleine Platte mit einem Gewinde drin. Tiefenschärfentabelle auf der Rückseite ist selbstverständlich auch nach amerikanischer Norm.
Die Kamerabezeichnungen der jeweiligen Modelle sind in die Belederung auf deren Vorderseite eingeprägt.
Doch fehlt beim Prägedruck auf der Rückseite der Rival 35  der Hinweis auf die Herstellerfirma. Bei der Baldini  ("Balda Bünde" und "Made in Germany") wie gehabt.

 

    

 

Copyright © Reinhard Krahé