Balda Baldini

Datenblatt

Kameratyp: Kleinbild Balgenklappkamera Filmtransport: Rändelrad auf der Unterseite - Bildzählwerk - Freigabeknopf für Rückspulung - keine Doppelbelichtungssperre - Selbstauslöser
Hersteller: Balda-Werk, Bünde, Westfahlen Sucher: Fernrohrsucher - auf das Gehäuse aufgeschraubt
Baujahr: 1948 Belichtungsmessung: - / -
Objektiv: Schneider-Kreuznach Radonar  1:3,5/50mm Blitzanschluss: seitlich am Objektiv
Fokussierung: am Objektiv 1 m bis Unendlich Gewicht: 452 g
Verschluss: Prontor-S 1/1 - 1/300; B Abmessung: 122 x 36 (86) x 84
Sonstiges:
Der Knopf für den Filmtransport verhindert, dass diese Kamera einen sicheren Stand im Querformat hat, fürs Hochformat gibt es einen ausklappbaren Aufsteller. Das Radionar von Schneider ist ein etwas lichtschwacher Dreilinser.
Etwas schlichte Nachkriegsproduktion teilweise mit Vorkriegsware: der aufgeschraubte Sucher und das Zählwerk
Im Inneren auch keine Änderung, auch die Tiefenschärfentabelle fehlt (noch) nicht
Prägedruck auf der Vorder- ("Baldini") und Rückseite ("Balda Bünde") mit neuem Signum

 

 

Copyright © Reinhard Krahé