Kodak Retina III C (Typ 028/N) von 1977

Datenblatt

Kameratyp: Messsucherfaltkamera Kleinbildfilm Filmtransport: Schnellschalthebel auf der Unterseite, Bildzählwerk rückwärts zählend, Doppelbelichtungssperre
Hersteller: Kodak AG - Stuttgart Sucher: Heller und großer rosa getönter Umkehr-Galilei-Sucher, Großbildmesssucher - eingeätzte Bildfeldrahmen mit ebenfalls eingeätzten Bezeichnungen für 35, 50 und 80 mm Objektiv, Sport-/Klappsucher optional
Baujahr: 1977 (# 997887) Belichtungsmessung: Selen-Belichtungsmesser ("Lichtwertmesser") auf der Kameraoberseite. Die gemessenen Werte müssen übertragen werden. Die Kamera unterstützt Lichtwertmessung. Die Lichtempfindlichkeit reicht von 9 bis 33 DIN (10 - 3200 ASA)
Objektiv: Schneider - Kreuznach Retina Xenon C 2,0/50 - f2,0 bis f22 - Satzobjektive möglich: An Stelle des Standardobjektivs können 35mm oder 80mm Objektive verwendet werden. Blitzanschluss: Blitz-Kontakt am Objektivkasten unten, umschaltbar zwischen M, X und V - Zubehörschuh auf der Oberseite
Fokussierung: 0,8 m - unendlich - geriffelter Hebel beschreibt eine Vierteldrehung um das Objektiv Gewicht: 647 g
Verschluss: Synchro Compur  1/1 - 1/500; B - blitzsynchronisiert Abmessung: 93 x 126 x 45 (88)
Sonstiges:
Das Modell 028/N in einigen Ansichten




Das Transportsystem zeigt keinerlei Abrieb, was typisch für eine Vitrinenkamera ist
Hinter den Facetten des Belichtungsmessers der eingeätzte Name "Gossen"
Keine Seriennummer auf der Kameraoberseite wie bei der Vorgängerin (rechtes Bild)
Hier ist die Kameranummer eingestanzt. Als im Jahr 1977 dieses Modell als Typ 028/N (und 1979 die Retina Reflex IV ebenfalls als Jubiläumsmodell) in kleiner Stückzahl in Handfertigung nachgebaut wurde, gab es das benötigte Stanzwerkzeug nicht mehr. Deshalb wurde die Kameranummer ins rückwärtige Leder eingepunzt

       

 

Copyright © Reinhard Krahé