ARCO VIEW

Datenblatt

Kameratyp: Aufsteckreflexsucher Filmtransport: - / -
Hersteller: Arco Photo Industries Co. Ltd., Tokyo, Japan Sucher: Lichtschacht-Reflexsucher mit einklappbarer Sucherlupe - durch Schraubverbindung mit dem Kameraobjektiv verbunden - vollkommener Parallaxenausgleich
Baujahr: 1954 Belichtungsmessung: - / -
Objektiv: Arco View Lens 1:2,4/50mm (Tessartyp) Blitzanschluss: - / -
Fokussierung: mit Kameraobjektiv gekoppelt Gewicht: 185 g
Verschluss: - / - Abmessung: 65 (98) x 55 x 62 (74)
Sonstiges:
Da es im Internet kaum gut bebilderte Beschreibungen des ARCO VIEW Suchers gibt, ist dieser Artikel etwas üppiger ausgestattet.
Der Sucher bildet mit der Kamera eine feste Einheit
Dies wird durch zwei feste Verbindungen erreicht.
Zum einen mit der Objektivplatte, in die bei dem meisten ARCO Modellen bereits ein Gewinde vorgesehen ist....
...zum anderen ist die Aufnahme einer scharnierähnlichen Gelenkplatte im Zubehörschuh durch ein kleines Rändelrad bombenfest fixierbar.
Über ein listiges Gestänge wird die Optik vor- und zurückbewegt, also fokussiert und in ihrem Anstellwinkel der Parallaxe folgend verändert.
Der Lichtschacht klappt nach Betätigen einer kleinen Taste selbstständig hoch. Die Sucherlupe lässt sich bei Nichtgebrauch in seinem Inneren arretieren.
Beigelegt ist für Modelle ohne vorbereitetes Gewinde auf der Objektivplatte (ARCO 35 AUTOMAT) ein Befestigungsring. Der wird auf das Kameraobjektiv geschoben und mit einer Schraube verklemmt. Die Kralle kommt auf das Blech der Objektivplatte und wird auch da verschraubt. Das Gewindeloch zeigt nach oben, so dass der Sucher wie auch bei den anderen Modellen aufmontiert werden kann.
Der Sucher folgt also den Bewegungen des Objektivs und ändert sowohl seinen Blickwinkel als auch seine Fokussierung. Ein kleines Schweinsledertäschchen vervollständigt das Ensemble.

       

 

Copyright © Reinhard Krahé